Die Lacus Felix Schule ist eine private Bildungseinrichtung mit Öffentlichkeitsrecht für Kinder von 6 bis 11 Jahren in Elternträgerschaft. In liebevoller Atmosphäre werden die Kinder in einer altersgemischten Gruppe von drei Pädagoginnen in ihren Lern- und Entwicklungsprozessen begleitet.

Unsere Schule ist Mitglied im Bundesdachverband für selbstbestimmtes Lernen und Netzwerk der Freien Schulen. Wir gehören zum internationalen Netzwerk Schule im Aufbruch.

KARIN PESENDORFER
Schulleiterin

MAG. ISABELL TEUBEL
AHS-Lehrerin

LISA EITZINGER
Pädagogin

KONTAKtieren Sie UNS Jetzt

Wir sind per Mail erreichbar unter
schule@kinderhaus.at

Kontakt

Pädagogik

Offenes Lernen nach individuellem Tempo wird hier seit vielen Jahren gelebt und unterstützt. Das Erlernen von Rechnen, Lesen und Schreiben erfolgt durch konkretes Hantieren mit Entwicklungsmaterial.

Die Kinder BE-GREIFEN Zahlen und Buchstaben. Erst dann gehen sie entsprechend den Erkenntnissen moderner Gehirnforschung zu abstrakten Techniken über.

Unsere Pädagogik ist nicht leistungs- sondern neigungsbezogen. Neben dem Wissenserwerb liegt unser besonderes Augenmerk auf der ganzheitlichen Entwicklung:

Diese Ziele erreichen wir durch:

Das vielseitige Angebot wird ergänzt durch eine einmalige Umgebung mit großem Garten, schuleigenem Bach, regelmäßigen Kochangeboten, Festen, spontanem Rollenspiel, Forschungsprojekten, Werkunterricht und Theaterbesuchen.

Links / Dachverbände

Häufige Fragen

Wann ist die Schule geöffnet?

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 7:45 bis 12:45 Uhr

Wie kommt mein Kind in die Schule?

Die Verhandlungen mit den zuständigen Stellen sind noch nicht abgeschlossen, ein Schulbustransport kann aus aktueller Sicht nicht garantiert werden.

Wann sind Ferien?

Der Ferienplanorientiert sich an den Ferien der öffentlichen Schulen, lediglich die schulautonomen freien Tage können abweichen.

Wie geht es nach der 4. Klasse weiter?

Nach 5 Jahren im Kinderhaus ist der Besuch jeder weiterführenden Schule möglich. Im Sinne des Konzepts bereiten die Pädagoginnen die Kinder auf den Schulwechsel vor – immer die Interessen und Fähigkeiten der Kinder im Fokus.

Wir kooperieren mit der Mittelschule Altmünster, die über Montessori-Klassen verfügt und ebenfalls im Netzwerk “Schule im Aufbruch“ mitarbeitet.

Wie viel kostet die Schule?

Die aktuelle Gebührenordnung ist unter Downloads zu finden.

Eltern-mit-arbeit?

Infos über die notwendige Elternmitarbeit gibt es hier: Elternmitarbeit

Was muss ich tun, wenn ich mich für die Schule interessiere?

Bitte schicken Sie uns gerne ein Email, dann vereinbaren wir für ein Erstgespräch. In diesem erörtern wir erste Erwartungen und Möglichkeiten beider Seiten und klären offene Fragen. Im Anschluss besteht die Möglichkeit für die Eltern zu hospitieren und das Kind kann einen Vormittag bei uns verbringen. Ein Abschlussgespräch bringt Klarheit über einen möglichen Schulbesuch.

Wie lange gibt es die Schule schon?

Die Schule wurde 1996 gegründet und hat sich seitdem ständig weiterentwickelt und erweitert.