Ein Kinderhaus
transparent
Kindergarten und Schule sind beide private Einrichtungen mit Öffentlichkeitsrecht und werden
von unserem Elternverein „Ein Kinderhaus – Initiative für aktives und offenes Lernen“ geführt.

Das heißt, alle Familien sind Mitglieder im Verein und tragen aktiv zum Gelingen unserer beiden
Einrichtungen bei (Vorstands- und Elternmitarbeit).
 
VORSTANDSMITGLIEDER
Obfrau: Jutta Höfig-Renner
Kassier: Richard Feichtinger
Kassier Stv.: Raffael Binder
Schriftführerin: Julia Nagl
Schriftführerin Stv.: Isabella Finstermann
Pädagogische Leitung Kindergarten: Elisabeth Enser
Pädagogische Leitung Schule: Georg Brock
AKÖ-Beauftragte 1. zus. Vorstandsmitglied:
Eveline Vogl
1992 1996 1997 1998 1999 2001 2002 2005 2007
Ein Kinderhaus

Jutta Höfig-Renner gründet den Verein „Ein Kinderhaus – Initiative für aktives und offenes Lernen“ gemeinsam mit Erni Schlesinger. Sie bringt neben ihrer Erfahrung als Sonderschul- und Montessoripädagogin auch ihre Motivation als Mutter zweier Kindergartenkinder mit.

Ein Kinderhaus

Das Haus in Eben 3 mit fast 3000 m² Garten wird angekauft. Beide Etagen des Wohnhauses werden von den Eltern mit unermüdlichem Einsatz umgebaut und adaptiert. Im Herbst kann der Kindergarten mit 24 Kindern – begleitet von 3 Pädagoginnen – in Betrieb gehen.

Ein Kinderhaus

Die Kindergruppe wird in einen Privatkindergarten umgewandelt, der dem OÖ Kindergartenreferat untersteht. Die private Lacus-Felix-Schule für 6 bis 11-Jährige mit anfangs 10 Kindern und 2 Pädagoginnen wird eröffnet.

Ein Kinderhaus

Die Schule erlangt das Öffentlichkeitsrecht. Mittlerweile werden hier bis zu 25 Kinder von 3 Pädagoginnen betreut.

Ein Kinderhaus

Der Kindergarten erweitert sein pädagogisches Angebot für Kinder mit besonderen Bedürfnissen.

Ein Kinderhaus

Der Zubau des Wintergartens an die Schule wird durch Elternarbeit verwirklicht.

Ein Kinderhaus

Der Verein wird Mitglied im Netzwerk „Bundesdachverband für selbst bestimmtes Lernen“, in dem sich Eltern-Schulinitiativen österreichweit organisieren und austauschen.

Ein Kinderhaus

Bach- und Gartensanierung

Ein Kinderhaus

Anbau eines Schuleingangbereiches

slider_left
slider_right

Beiträge

Unsere beiden Einrichtungen werden vom Verein “Ein Kinderhaus – Initiative für aktives und offenes Lernen“ getragen, in dem alle Familien Mitglieder sind und einen jährlichen Mitgliedsbeitrag leisten. Die finanzielle Unterstützung aus öffentlicher Hand reicht leider nicht zur Deckung der laufenden Ausgaben. Diese werden daher durch Mitgliedsbeiträge, Schulbeiträge und Sponsoren gedeckt.

KINDERGARTEN
Pro Kind:
Vereinsbeitritt (einmalig) € 142,–
Vereinsmitgliedsbeitrag (jährlich) € 2455,–
Materialbeitrag (jährlich) € 109,–
Kaution (pro Familie) € 300,–
SCHULE
Pro Kind:
Vereinsbeitritt (einmalig) € 142,–
Vereinsmitgliedsbeitrag (jährlich) € 2455,–
Anmeldegebühr (einmalig) € 142,–
Schulgeld (monatlich) € 147,–
Materialbeitrag (jährlich) € 109,–
Kaution (pro Familie) € 300,–
NACHMITTAGSBETREUUNG
Für Kindergartenkinder dzt. an 3 Tagen, 13:00 – 16:00 Uhr
Für Schulkinder auf Anfrage. 
 

Ab 3 Kindern gelten ermäßigte Sätze in der Schule. Nähere Auskünfte auf Anfrage. Sämtliche Beiträge (inkl. Mitgliedsbeiträge) für Kindergartenkinder sowie die Nachmittagsbetreuung für Schulkinder sind steuerlich als „Kinderbetreuungskosten“ voll absetzbar, reduzieren sich somit unter Berücksichtigung des Steuerspareffekts um bis zu 50%!

Elternmitarbeit

Durch das Engagement und die aktive Unterstützung der Eltern in Form von Arbeitseinsätzen (Gartenpflege, Instandhaltung, etc.), Organisation und Verwaltung werden jedes Jahr viele Arbeitsstunden geleistet. Dies bedeutet zum einen eine enorme finanzielle Entlastung und bietet gleichzeitig die Möglichkeit, Kindergarten und Schule mitzugestalten, Kontakte zu knüpfen und sich auszutauschen.

MITGESTALTEN, MITBESTIMMEN, MITEINANDER
Darüber hinaus können Eltern – in vorheriger Absprache mit dem pädagogischen Team – ihr Wissen und Können zu verschiedensten Themen aktiv einbringen. Der Verein ist Mitglied im Netzwerk Freier Schulen – Bundesdachverband für selbstbestimmtes Lernen, in dem sich Eltern- und Schulinitiativen österreichweit austauschen und organisieren.