Ein Kinderhaus
transparent
Die Freie Schule Salzkammergut (Lacus-Felix) ist eine private Bildungseinrichtung mit Öffentlichkeitsrecht für Kinder von 6 bis 11 Jahren, in Elternträgerschaft. In liebevoller Atmosphäre werden die Kinder in einer altersgemischten Gruppe von zwei PädagogInnen in ihren Lern- und Entwicklungsprozessen begleitet.

Unsere Schule ist Mitglied im Bundesdachverband für selbstbestimmtes Lernen und Netzwerk der Freien Schulen. Wir gehören zum internationalen Netzwerk Schule im Aufbruch.
Erreichbarkeit Präferenz per E-Mail
Tel. 07612 893 64-22, 9:00 bis 13:00 Uhr, ggf. AB
 
gruener_balken_text
Team
Team Schule

GEORG BROCK (zur Website)

Schulleiter

  • Sozialpädagoge
  • Montessoripädagoge
  • Zusatzqualifizierungen: Sonderpädagogik,
    Verhaltenstherapie, Lerntherapie, Gewaltfreie
    Kommunikation (GFK), Nichtdirektivität (Wild),
    IntraAct (Aufbau sozialer Kompetenzen), u.a.

ULRIKE MOSHAMMER

AHS-Lehrerin

  • Dipl. Montessoripädagogin
  • Dipl. Legasthenietrainerin
  • Dyskalkulietrainerin i. A.

Unser Schulteam lässt sich inspirieren
von Prof. Dr. Gerald Hüther.

Pädagogik

Offenes Lernen nach individuellem Tempo wird hier seit vielen Jahren gelebt und unterstützt. Das Erlernen von Rechnen, Lesen und Schreiben erfolgt durch konkretes Hantieren mit Entwicklungsmaterial. Die Kinder BE-GREIFEN Zahlen und Buchstaben. Erst dann gehen sie entsprechend den Erkenntnissen moderner Gehirnforschung zu abstrakten Techniken über.

Unsere Pädagogik ist nicht leistungs- sondern neigungsbezogen. Neben dem Wissenserwerb liegt unser besonderes Augenmerk auf der ganzheitlichen Entwicklung:

  • soziales und eigenverantwortliches Lernen und Handeln
  • vielfältige Entfaltungsmöglichkeiten
  • soziale Kompetenz
  • Förderung des künstlerisch-kreativen Potentials

Diese Ziele erreichen wir durch:

  • Jahrgangsübergreifendes Arbeiten – sichert das miteinander und voneinander Lernen
  • Selbstbestimmtes und spielerisches Lernen – Lernen als befriedigendes Tun aus innerem Antrieb – ohne Noten – das Kind entscheidet darüber, wann, womit, wo und wie es arbeiten will.
  • Fächerübergreifendes Lernen und innovative Lernformen – fördert die kreativen, kommunikativen und sozialen Fähigkeiten der Kinder.
  • Projektbezogenes Arbeiten – die Kinder wählen je nach Interesse und Entwicklungsstand ihre Themen selbst aus und führen ihre Projekte selbständig und eigenverantwortlich durch.

Das vielseitige Angebot wird ergänzt durch eine einmalige Umgebung mit großem Garten, Baumhäusern, Klettermöglichkeiten, Kräutergarten, einen schuleigenen Bach, regelmäßige Kochangebote, Feste, spontanes Rollenspiel, Forschungsprojekte, Werkunterricht, Theaterbesuche, Kurssysteme für Mathe und Deutsch, Arbeiten mit dem PC uvm.

Hier ein kleiner informativer Film des BTV über unsere Schule.

home_verein2

Häufige Fragen



Wann ist die Schule geöffnet?

Unterricht von Montag bis Freitag von 8:00 bis 13:00 Uhr.
Nachmittagsbetreuung von 13:00 bis 16:00 Uhr wird für die Kinder angeboten.

Wie kommt mein Kind in die Schule?

Kinder aus Altmünster und den umliegenden Gemeinden können mit dem Schulbus von und zur Schule fahren. Anfragen bitte direkt beim Busunternehmen, Hr. Fritz Holzleitner unter 0699 1770 1780.

Wann sind Ferien?

Den Ferienplan finden Eltern im „internen Bereich“., sie orientieren sich an den Ferien an öffentlichen Schulen.

Wie geht es nach der 4. Klasse weiter?

Wir kooperieren mit der Neuen Mittelschule Altmünster, die über Montessori-Klassen verfügt und ebenfalls im Netzwerk “ Schule im Aufbruch“ mitarbeitet. Ansonsten ist der Übergang auch an jede andere weiterführende Schule möglich.

Was kostet die Schule?

Die Beiträge gibt es hier: Beiträge

Eltern-mit-arbeit ?

Infos über die notwendige Elternmitarbeit gibt es hier: Elternmitarbeit

Was muss ich tun, wenn ich mich für die Schule interessiere?

Einfach anrufen oder eine Email schicken, wir vereinbaren dann einen Termin für ein Erstgespräch. In diesem erörtern wir erste Erwartungen und Möglichkeiten beider Seite und klären bestehende Fragen. Besteht danach weiterhin Interesse, hospitiert das Kind bei uns eine Woche. Danach kann über eine Aufnahme entschieden werden.

Wie lange besteht die Schule?

Seit über 20 Jahren